Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist momentan leer.

Zurück zum Shop

Der Traum von der ewigen Jugend

by Satin Naturel |

„Manche Leute altern, andere reifen.“
Dieser kluge Spruch, der zweifelsohne voller Wahrheit steckt, zielt aber weniger auf das biologische, sichtbare, als mehr auf das emotionale, eben nicht sichtbare Alter ab. Dieses können wir beeinflussen durch Erfahrungen, Reisen, Herzensbildung, Wissen, Weltoffenheit und eine gute Beobachtungsgabe. Nicht so einfach ändern lässt sich das, was wir sehen. So sehr manch ein Mensch es versucht, durch Mode, Kosmetik oder vielleicht sogar Behandlungen aus der ästhetisch-plastischen Chirurgie (verlinken mit: https://satinnaturel.com/blogs/news/moeglichkeiten-der-faltenbehandlung-schoenheitsmedizin-vs-natuerliche-oele/ ) jung auszusehen, der Effekt ist oft nicht der, den er haben möchte.

Denn: Der Traum von der ewigen Jugend lässt sich leider nicht erfüllen. Jedoch gibt es Faktoren, die die Geschwindigkeit und Sichtbarkeit des Alterns beeinflussen. An Deinen Genen kannst Du nichts ändern, wohl aber an Deinen Lebensgewohnheiten. Darunter fallen eine ausgewogene Ernährung, der angemessene Konsum von Alkohol, der Verzicht auf Nikotin/Tabak und natürlich auch die Verwendung von Sonnenschutzprodukten, um Dich vor den UV-Strahlen zu schützen.

Warum niemand ohne Grund altert und wie die sichtbaren Spuren der Jahre dennoch gelindert werden können, erfährst Du in diesem Blog-Artikel.

 

Dein Verhalten bestimmt Deine äußere Alterung

Falten, Altersflecken und lichtes Haar sind untrügliche Zeichen dafür, dass ein Mensch älter wird. Dabei altert aber nicht jeder äußerlich gleich schnell – und daran sind nicht nur die Gene schuld. Schnelligkeit und Intensität des Alterns hängen maßgeblich auch davon ab, wie Du Dich verhältst und wie Du mit der Umwelt umgehst.

 

Allein, was Veränderungen der Haut betrifft, sprechen die Zahlen klare Worte: Nur etwa 20 bis 30 Prozent der Hautveränderungen bedingen Deine Gene, also das, was Du von Deinen Eltern mitbekommen hast. Die restlichen 70 bis 80 Prozent gehen auf Umwelteinflüsse wie die UV-Strahlung oder Luftverschmutzung zurück.

 

Alterungsprozesse betreffen nie nur ein einzelnes Organ (wie Deine Haut), sondern immer den gesamten Organismus. Äußerliche Veränderungen hängen also mit dem Gesamtalterungsprozess zusammen. Sie sind als Indiz für den Zustand des Körpers zu verstehen. Du setzt Deinem Körper biologischem Stress aus, wenn Du Dich überwiegend fettig ernährst, viel und sehr regelmäßig Alkohol trinkst oder rauchst. Auch wenn Dir bestimmte Vitamine oder Spurenelemente im Körper fehlen, können sichtbare Folgen auftreten. Mehr dazu erfährst Du auch in unseren Blog-Beiträgen über Nährstoffmangel, ( verlinken mit: https://satinnaturel.com/blogs/news/naehrstoffmangel-dein-gesicht-zeigt-was-dein-koerper-braucht/ ),  Zinkmangel  (verlinken mit: https://satinnaturel.com/blogs/news/was-passiert-bei-zinkmangel-mit-der-haut/ ) und Vitamine für die Haut (verlinken mit  https://satinnaturel.com/blogs/news/vitamine-fuer-die-haut/ ).

Auch wenn Du zusätzlich regelmäßig zu lange in der Sonne liegst – und das ohne Sonnenschutz (verlinken mit https://satinnaturel.com/blogs/news/chemische-sonnenschutzmittel-und-ihre-natuerlichen-alternativen/ ) kommt es so unabhängig von Deinem Alter zu molekularen Schäden, z. B. Deiner DNA. Erschreckend ist, dass derartige Schäden tausendfach in jeder Minute auftreten.

 

Aber kein Grund zur Panik! Ein junger Körper überwacht diese Schäden gut und repariert sie schnell. Ein älterer Körper ist dazu leider immer weniger in der Lage. Altern bedeutet also auch, dass der Körper immer schlechter mit Stress umgehen kann. In seinen Zellen sammeln sich zunehmend DNA-Mutationen an. Mögliche Folgen sind Schäden an den Organen oder die Bildung von Tumoren.

Diese Zellveränderungen haben auf die Haut zwei sichtbare Auswirkungen: Veränderungen in der Hautpigmentierung (also die Bildung von Altersflecken) sowie eine Abnahme der Hautelastizität (die Bildung von Falten). Verlinken mit https://satinnaturel.com/blogs/news/falten-entstehung-und-linderung/

 

Der Unterschied zwischen einer genetisch bedingten Hautalterung und einer durch äußerliche Einflüsse hervorgerufenen kann sogar mit bloßem Auge erkannt werden: Jeder Mensch bekommt im Laufe der Jahre feine Falten im Gesicht. Umwelteinflüsse können sie jedoch deutlich tiefer machen, da noch mehr Kollagen als normal abgebaut wird.

 

Was macht Deine Haut alt?

Die schädliche Wirkung von zu viel UV-Strahlung, Tabakrauch und starkem Alkoholkonsum auf die Haut sind bereits gut erforscht. Weitere Laborversuche zeigen, wie sehr die Luftverschmutzung die Haut verändert und sie altern lässt.

 

In Petrischalen wurden hierzu echte Hautstücke mit Schadstoffen konfrontiert. Wenn die kleinen Fetzen mit Schwebstaub bestrichen werden, lässt sich bald eine Bräunung feststellen. Als besonders schädigend hat sich hierbei Ruß aus Dieselmotoren herausgestellt.

 

Menschen altern dennoch unterschiedlich schnell

Da man in der Medizin und Biologie nie etwas verallgemeinern kann, zeigt sich bei Beobachtungen, dass die schädigende Wirkung äußerer Faktoren auch von den körperlichen Voraussetzungen abhängt. Wir alle haben eine unterschiedliche genetische Ausstattung – so gibt es durchaus Personen, die ein biblisches Alter erreichen, obwohl sie geraucht und häufig Alkohol konsumiert haben.

 

Diese Beauty-Tricks helfen dabei, länger jung zu wirken

Trotz all dieser Faktoren, die Du gerade gelesen hast, bist Du nicht machtlos, was die jugendliche Frische Deines Gesichts und Körpers angeht. Mit einer beständigen Pflege mit qualitativ hochwertigen Produkten (am besten ohne schädliche chemische Zusatzstoffe) (verlinken mit https://satinnaturel.com/blogs/news/schaedliche-inhaltsstoffe-kosmetik/ ) und einigen anderen Tricks kannst Du das Beste aus Dir herausholen: Deine natürliche Schönheit!

- Gepflegte, starke Wimpern

    Mit fortschreitenden Jahren werden nicht nur die Haare auf dem Kopf dünner, auch Deine Wimpern und Augenbrauen verlieren an Volumen. Dem kannst Du entgegenwirken! Unser Wachstumsserum für Wimpern und Augenbrauen (verlinken mit Online-Shop) verdichtet diese Stellen rezeptfrei und wirksam – und das mit natürlichen und unschädlichen Inhaltsstoffen!

     

    - Massagestunde

      Gönne Dir regelmäßig eine entspannende Körpermassage und eine Gesichtsmassage. Sie entspannen die Muskulatur und regen den Lymphfluss an, was Schwellungen mindert, die Durchblutung fördert und Fältchen glättet.

       

      - Sport

        Sportliche Betätigung macht fit und jung. Sie trainiert das Herz-Kreislaufsystem und hält Dich gesund. Joggen beispielsweise verjüngt – und das auch optisch! Eine US-Studie, die über 20 Jahre angelegt wurde, belegt, dass Läufer nicht nur seltener unter Krebs und Herz-Kreislauf-Krankheiten leiden, sondern auch jugendlicher aussehen als gleichaltrige Sportgegner.
        Nicht nur im Trend, sondern auch gut: Faszientraining! Faszien stellen das kollagene Bindegewebsnetzwerk dar, das Deinen Körper im Innersten zusammenhält. Je fitter und flexibler Deine Faszien sind, desto sind Deine Haltung und Bewegungen.

         

        - Gesichtsgymnastik

          Sport tut nicht nur Deinem Körper gut! Auch Dein Gesicht profitiert von einem Fitnesstraining. Regelmäßige Gesichtsgymnastik kann langfristig für eine glattere Stirn, ein strafferes Kinn und gemilderte Augenfältchen führen. Probiere es doch mal aus!

           

          - Superfood

            Eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung gleich viele kleine andere Schäden aus, hält fit und gesund: Rosenkohl, unser einheimisches Superfood, ist eine echte Vitaminbombe. Schon 100 Gramm decken Deinen Tagesbedarf an Vitamin C. Das kurbelt die Kollagenbildung der Haut an. Die im Kohl enthaltenen B-Vitamine regulieren den Feuchtigkeitshaushalt der Haut und regen die Zellerneuerung an.
            Winzlinge mit Superkräften sind Chia-Samen. Das Superfood aus Mexiko enthält fünfmal so viel Kalzium wie Milch, darüber hinaus die doppelte Menge Kalium wie Bananen und dreimal so viel Antioxidantien wie Heidelbeeren. Wertvolle pflanzliche Omega-3-Fettsäuren stärken das Immunsystem und wirken entzündungshemmend.
            Mehr zum Trendthema Superfood erfährst Du hier. (verlinken mit https://satinnaturel.com/blogs/news/superfood-trend/ )

             

            - Antioxidantien

              Die Radikalfänger bewahren Deine Zellen vor oxidativem Stress (z. B. UV-Strahlung), der u. a. für die Hautalterung verantwortlich ist. Als Quellen für Antioxidantien gelten Lebensmittel wie Bohnen (rote, schwarze, Kidney, Pinto) wilde Heidelbeeren, Cranberrys, gekochte Artischockenherzen, Brombeeren, getrocknete Pflaumen, Himbeeren, Erdbeeren, Äpfel (Red Delicious, Granny Smith, Gala), Pekannüsse, süße Kirschen, Kartoffeln, Zwetschgen, Weizenkeimöl, Mandeln, Sonnenblumenkerne, Sonnenblumenöl, Haselnüsse, Erdnüsse, Brokkoli, Spinat, Kiwis, Mangos, Zitrusfrüchte, Milchprodukte und Eier.
              Körperpflegeprodukte voller Antioxidantien sind Arganöl, Mandelöl, Jojobaöl, Hagebuttenöl, Kokosöl und Rizinusöl. (jeweils mit dem Shop verlinken).

               

              - Genug Schlaf

                Nachts arbeitet die Haut auf Hochtouren. Kein Wunder, dass chronischer Schlafmangel (dauerhaft weniger als fünf Stunden) zu Fältchen, unregelmäßiger Pigmentierung, trockener Haut sowie ihrer nachlassende Festigkeit und Elastizität führen kann. Das belegt eine US-Studie. Die optimale Schlafdauer für ein gutes Aussehen liegt demnach zwischen sieben und acht Stunden.

                 

                - Haarlänge

                  Ein Irrglaube: Je älter Du bist, desto kürzer sollten Deine Haare sein. Es geht aber vielmehr darum, dass die Frisur Deine Statur, Deine Gesichtsform, den persönlichen Geschmack und Deine Haarstruktur und -qualität miteinander in perfekten Einklang bringt. Es gibt hier keine allgemeingültige Regel. Lasse Dich im Zweifelsfall von Deinem Friseur zwecks Schnitt und Farbe beraten.

                   

                  - Bleaching

                    Weißere, hellere Zähne verjüngen das Gesicht. Deine Zähne werden durch Einflüsse wie Tee, Kaffee, Wein, Medikamente und den natürlichen Alterungsprozess gerne mal ein paar Farbtöne dunkler. Aufhellungen beim Zahnarzt per Bleaching können hier helfen.

                     

                     

                    Stephanies Tipp

                    Schaffe Dir Inseln in Deinem Alltag, indem Du Dir feste Auszeiten nimmst, um etwas nur für Dich zu machen. Je nachdem, was Dich entspannt, ist z. B. ein Ausflug in die Sauna (verlinken mit: https://satinnaturel.com/blogs/news/sauna-wirkung-und-pflege/ ), ein Wellness-Nachmittag mit Haarkur, Maske und einen warmen Bad, ein schöner Spaziergang im Wald oder ein kreative Tätigkeit wie das Malen eines Bildes (verlinken mit Zentangle-Artikel) ein echter Ruhepol für Dich. Auch das führt dazu, dass du Dich gut fühlst und länger jung bleibst!

                    Kommentare (0)

                    Schreib' einen Kommentar