Gefühlt kommen wöchentlich neue Produkte für die äußerliche, kosmetische Anwendung auf den Markt – doch häufig sind sie nur bedingt wirksam, da sie a) nur einen geringen Anteil an Hyaluronsäure besitzen und b) häufig nur oberflächlich wirken. Schuld daran ist die Zusammensetzung beziehungsweise die Größe der Hyaluronsäure-Moleküle, die hochmolekular oder niedermolekular sein können.

Was ist dabei der Unterschied?

Hochmolekulare Hyaluronsäurebesteht aus einer Molekülmasse von 1.500 kD (kD = Kilodalton; Dalton bezeichnet die Molekülmasse der Hyaluronsäure) oder mehr und kann aus diesem Grund die Hautbarriere nicht durchdringen, da sie schlichtweg zu groß ist. Hochmolekulare Hyaluronsäure wirkt ausschließlich oberflächig, indem sie mit dem hauteigenen Keratin beim Verdunsten einen Film bildet, der die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und die Elastizität verbessert.

Da dieser Film recht schnell wieder abgewaschen wird, tritt keine Langzeitwirkung ein. Trotzdem: Hochmolekulare Hyaluronsäure hat entzündungshemmende Eigenschaften, ist pflegend und wohltuend. Die langkettige Hyaluronsäure verleiht dem Gesicht sofort einen frischeren Teint und tut der Haut zeitweilig gut.

Diese Form der Hyaluronsäure wird am häufigsten in der Herstellung von Kosmetik verwendet, das heißt, die meisten Produkte wirken nur oberflächlich und kurzfristig.

Wie wird also ein Langzeiteffekt erzielt?

Mit ihrer geringen Molekülmasse von 50 kD und weniger kann die niedermolekulare Hyaluronsäure deutlich tiefer in die Haut eindringen. Sie sorgt dafür, dass Wasser im Bindegewebe der Haut gespeichert wird und hilft bei der Regeneration der Kollagenfasern, die ebenfalls Wasser speichern und der Haut Stabilität geben. Die Haut wird durch die zusätzliche Feuchtigkeit, die in den Zwischenräumen gespeichert wird, praller und straffer. Falten werden sichtbar und nachhaltig verringert. Die auch als kurzkettig bezeichnete Hyaluronsäure regt zudem in den Hautzellen die körpereigene Hyaluronsäureproduktion an und stößt dadurch einen positiven Kreislauf an.

Welches Hyaluronsäure-Produkt soll ich kaufen?

Beide Hyaluronsäure-Arten haben ihre Vorteile für die Haut. Während hochmolekulare Hyaluronsäure oberflächlich auf der Haut verbleibt, vermag es niedermolekulare Hyaluronsäure, tiefer in die Haut einzuziehen und dort ihre Langzeitwirkung zu entfalten. Um die positiven Effekte zu erreichen, empfiehlt es sich also, die molekularen Arten miteinander zu kombinieren und ein Produkt zu wählen, das hochmolekulares mit niedermolekularem Hyaluron vereint. Der Anteil an niedermolekularer Hyaluronsäure sollte dabei höher sein – denn so kommt es zum gewünschten Langzeiteffekt.

Nur wenige Gesichtscremes, -gels und -seren enthalten beide Formen der Hyaluronsäure, da diese in der Herstellung sehr teuer sind. Daher wirken die Produkte vieler Kosmetikhersteller zwar, aber eben nur kurzfristig. Meistens lässt die Wirkung nach, sobald Du mit dem Auftragen aufhörst.

Leider werden in der Auflistung der Inhaltsstoffe hyaluronsäurehaltiger Produkte beide Varianten als „Sodium Hyaluronate“ angegeben. So kannst Du nicht prüfen, welche Kombination vorliegt. Wenn Du ein wirklich wirksames Produkt haben möchtest, lohnt es sich, genauer hinzusehen und gegebenenfalls Infos beim Hersteller anzufordern.

Unser Tipp: Das Bio Hyaluronsäure-Serum von Satin Naturel

Es ist das erste Bio Hyaluronsäure-Serum auf dem deutschen Markt und bietet natürliche Anti-Aging-Pflege auf allerhöchstem Niveau.

Dabei haben wir eine ganz bestimmte, hochwirksame Rezeptur entwickelt, die Deine Haut weder reizt noch überpflegt. Wir haben niedermolekulare und hochmolekulare Hyaluronsäure so kombiniert, dass das Serum Falten in der obersten Hautschicht sofort glättet und gleichzeitig auch in die tiefen Hautschichten gelangt, um dort seine aufpolsternde Wirkung zu entfalten. Zusätzlich wird die körpereigene Bildung von Hyaluronsäure angeregt und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Unsere Veredelungen führen dem Serum weitere, wertvolle Nährstoffe zu. Die Basis für das Gel bildet 100 % Bio Aloe Vera Saft anstelle von Wasser wie bei anderen Anbietern. Zusätzlich verbessern wir die Rezeptur mit pflegendem Spirulina-Algenextrakt, Bio Rosenwasser und Bio Rosmarinöl.

Unser Produkt enthält keinerlei schädliche, chemische Inhaltsstoffe, die Allergien oder Krankheiten auslösen können. Es besteht aus hochwertigen, natürlichen und biologischen Inhaltsstoffen und erfüllt höchste Qualitätsstandards. Das Serum ist vegan, nicht an Tieren getestet und mit Liebe in Deutschland hergestellt.