1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bewertungen: 51, Durchschnitt: 4,86 von 5)
Loading...

Na super! Da wachst Du morgens auf, schaust in den Spiegel (was man ohnehin mindestens in der ersten halben Stunde nach dem Aufstehen vermeiden sollte) und willst Dich am liebsten gleich wieder ins Bett legen. Warum? Augenringe und/oder Tränensäcke verleihen Dir einen ganz speziellen, weniger adretten Look.

In manchen Fällen ist die Veranlagung an diesem kleinen „Schönheitsmakel“ schuld. Aber meist andere Gründe dafür zuständig, z. B. Stress, zu wenig Schlaf, ein zu hoher Nikotin- oder Alkoholkonsum, hormonelle Umstellungen im Körper oder auch eine schlechte Ernährung.

Leider lassen Augenringe und Tränensäcke Dich erschöpft, müde oder sogar krank aussehen. In einigen Fällen machen sie sogar älter als Du bist.

In diesem Artikel stellen wir Dir natürliche Hausmittel vor, mit denen Du Deine Augenpartie wieder erfrischen kannst.

Aloe Vera Gel

Schatten unter den Augen und Schwellungen kannst Du ganz einfach mit Aloe Vera Gel auf die Pelle rücken.

Das liegt an den rund 200 Wirkstoffen, die in dem Blattmark der Aloe Vera vorhanden sind. Sie wirken entzündungshemmend, stecken voller Antioxidantien, regen die Zellerneuerung und Kollagenbildung der Haut an. Das Gel spendet der Haut intensive Feuchtigkeit und macht sie widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse. Dabei kühlt es noch angenehm.

So geht die Anwendung gegen Augenringe und Tränensäcke:

Pur:

Wenn es schnell gehen muss, tupfe sanft etwas von dem Aloe Vera Gel unter Deine Augenpartie und klopfe es vorsichtig in die Haut ein. Fertig!

DIY-Rezept für eine Maske mit Aloe Vera Gel und Kokosöl

Vermische zwei Esslöffel Aloe Vera Gel mit einem Teelöffel Kokosöl bis eine homogene Masse entsteht. Wasche nun Dein Gesicht und trage die Maske auf die Augenpartie auf. Lasse sie für 15 Minuten einwirken und spüle sie dann mit kaltem Wasser ab. Du kannst diese Creme-Maske zweimal täglich anwenden.

Gurke

Die Gurke weist neben ihrem hohen Wassergehalt in ihren festen Bestandteilen und Samen wertvolle Nährstoffe auf: Vitamin A, B1 und C sowie essentielle Mineralstoffe wie Eisen und Kalzium machen sie zu einem effektiven Mittel, das in der Naturkosmetik genutzt werden kann.

Die Gurke spendet Feuchtigkeit und hat eine anregende Wirkung auf die Haut. Dadurch kannst Du Deine durch die Tränensäcke erschlaffte Haut festigen und Deine Haut aufwecken. Weiterhin hat sie auch einen aufhellenden Effekt auf die Haut und kann auf diese Weise auch dunkle Augenringe mildern.

So funktioniert die Anwendung gegen Augenringe und Tränensäcke:

Pur:

Schneide die Gurke in Scheiben und lege Dir zwei davon für etwa 10 – 15 Minuten auf die Augen. Danach falls gewünscht mit etwas kaltem Wasser abwaschen.

DIY-Rezept für eine Gurken-Maske mit Rosenwasser

Gib eine halbe Gurke sowie vier Esslöffel Rosenwasser in einen Mixer und vermische die beiden Zutaten so lange, bis sich eine geschmeidige Masse gebildet hat. Trage diese nun sanft rund um deine Augen auf und lasse sie für 30 Minuten einwirken. Danach wäschst Du sie mit kaltem Wasser ab. Wenn Du magst, kannst Du diese Maske jeden Abend anwenden.

Avocado

Auch die Avocado ist für selbstgemachte Naturkosmetik interessant. Durch ihre Fettsäuren und Vitamine, hierbei besonders wegen ihres hohen Gehalts an Vitamin E, bietet sie eine hohe Pflegeleistung. Die Avocado kann die Haut vor vorzeitiger Hautalterung schützen, als Radikalfänger dienen, die Haut mit Feuchtigkeit versorgen sowie regenerieren. Kosmetische Pflege mit dieser Frucht ist vor allem für Personen mit empfindlicher, sensibler und zu Trockenheit neigender Haut geeignet.

So wendest Du sie gegen Augenringe und Tränensäcke an:

DIY-Rezept für eine Maske mit Avocado und Mandelöl

Zerdrücke das Fruchtfleisch einer halben, reifen Avocado mit einer Gabel. Gib einen Teelöffel Mandelöl hinzu und vermenge alles gut miteinander bis sich eine cremige Masse bildet. Trage die Maske auf Deine Augenpartie auf und lasse sie 30 Minuten einwirken. Wasche die Überreste danach mit kaltem Wasser ab. Du kannst die Maske jeden Abend anwenden, um Deine Augenringe zu mildern.

Stephanies Tipp:

Augenringe und Schatten unter den Augen können auch ein Hinweise auf Mangelerscheinungen (z. B. zu wenig Eisen oder Zink) im Körper sein, die sich in vielen Fällen schon einfach durch eine ausgewogene Ernährung ausbessern lassen.

In den Blog-Beiträgen „Was passiert genau mit der Haut bei Zinkmangel?“ und „Nährstoffmangel: Kann Dein Gesicht zeigen, was Dein Körper braucht?“ erhältst Du viele nützliche Tipps, woran Du Nährstoffmängel erkennst und wie sie sich therapieren lassen. Es gilt jedoch immer: Im Zweifelsfall bitte zum Arzt gehen und Dich untersuchen lassen!

Stephanie Pauli

Stephanie verfasst für den Satin Naturel Naturkosmetik-Blog spannende Artikel rund um die Themen Beauty, Haut und natürliche Schönheit. Sie hat Germanistik und Romanistik studiert. Seit ihrem Abschluss im Jahr 2009 ist sie im Kreativ-Marketing (Text/PR) tätig. Wenn Sie nicht gerade schreibt, verbringt sie viel Zeit mit ihrer Familie, ihren Freunden und ihren zwei Katzen Lilly und Molly. Weiterhin malt sie ab und an Zentangle-Bilder und liebt Wellness.

WAS SAGST DU DAZU?

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

WAS SAGST DU DAZU?

Beitragskommentare