1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bewertungen: 4, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...

„Rote Lippen soll man küssen…“ – auch wenn dieses Lied von Cliff Richard schon einige Jahre auf dem Buckel hat, so ist es doch irgendwie immer aktuell. Denn auf schönen, gepflegten Lippen sieht eine tolle Lippenstiftfarbe noch viel stylisher und natürlich auch sinnlicher aus. Wusstest Du schon, dass herkömmliche Pflegeprodukte gesundheitsschädlich sein können? Mit Naturkosmetik-Produkten kannst Du Deine Lippen perfekt pflegen und auf einen starken Auftritt vorbereiten. Mit welchen Tricks bzw. DIY-Möglichkeiten das besonders gut funktioniert, erfährst Du in diesem Blog-Artikel.

Was sind Lippen? Wie sind sie aufgebaut?

Die Lippen sind ein wichtiges Organ Deines Körpers. Sie haben bedeutende Aufgaben und Funktionen im alltäglichen Leben.

In der Medizin werden sie als „Labium oris“ bezeichnet oder – zugegebenermaßen ziemlich nüchtern ausgedrückt – „im unteren Bereich des Gesichts befindliche Weichteilfalten“. junges Paar küsst sich auf die LippenSie formen mit den Wangen den äußeren Rand des Mundvorhofs und sind nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Säugetieren vorhanden.
Anatomisch gesehen setzen sie sich aus der Ober- und der Unterlippe zusammen, die im Mundwinkel miteinander verknüpft sind. Zusätzlich sind sowohl die obere als auch die untere Lippe an den Innenseiten mit einer Schleimhautfalte, dem sog. Lippenbändchen, an das Zahnfleisch gebunden. Der obere Rand der Oberlippe hat in der Mitte eine gebogene Furche. Sie wird – dieses Mal sehr charmant – als „Amorbogen“ bezeichnet. Von Innen sind die Lippen mit der Mundschleimhaut bedeckt, von Außen umgibt sie eine aus drei bis fünf Zellschichten bestehende Haut. Für die Grundgestalt und Beschaffenheit der Lippen ist der sich um den Mund erstreckende Muskel „Musculus orbicularis oris“ ausschlaggebend. Zudem führen weitere Bestandteile der mimischen Muskulatur zu einer hohen Eigenbeweglichkeit. Damit die Lippen mit ausreichend Blut versorgt werden, ist die „Arteria labialis“ sowie die „Arteria labialis superior“ da.

Wozu sind die Lippen da? Was sind ihre Funktionen?

Wenn Du mal überlegst, wie viele Funktionen der Lippen fallen Dir ein? Es sind Einige, an die du spontan vielleicht gar nicht denkst!

Nahrungsaufnahme

Schon Säuglinge sind auf ihre Lippen angewiesen! Sie verhelfen zu einem ringsum abgedichteten Verschluss um die weibliche Brustwarze (oder das Fläschchen). Dadurch können Babies saugen. Die Muskulatur ringsum macht die Lippen sehr beweglich. Zusammen mit der Wangenmuskulatur entsteht der Ein- und Ausgang der Mundhöhle. Gemeinsam mit den Wangen leiten die Lippen – selbstverständlich auch über das Säuglingsalter hinaus – Nahrung und Flüssigkeit in die Mundhöhle und zu den Zähnen weiter.

Sprachbildung

Ohne Deine Lippen könntest Du Dich nicht ordentlich unterhalten! Sie sind immens wichtig für die Bildung bestimmter Buchstaben und Laute sowie für die Lautstärke. Dank der Muskulatur kannst Du sogar pfeifen oder Blasinstrumente spielen.

Mimik

Überlege mal, wie viele Emotionen Du mit Deinen Lippen Ausdruck verleihen kannst! Durch die Bewegung der Lippenmuskulatur unterstützt Du Gesichtsausdrücke wie Freude (indem Du lächelst), Trauer (durch das Herabhängen der Mundwinkel) oder auch Verärgerung (wenn Du die Lippen schmollend zusammenkneifst). Den Lippen kommt somit ein wichtiger Part in der Körpersprache und damit auch der nonverbalen Kommunikation zu.

Junge Frau schaut in Spiegel um sich Lippen anzuschauenTastorgan

In den Lippen stecken viele freie Nervenendigungen, die sie sehr sensibel und berührungsempfindlich machen. Sie helfen schon im Kleinkindalter dabei, neue unbekannte Gegenstände zu erforschen, wenn Kinder sie in den Mund stecken. Durch die vielen Nerven kannst Du Kälte und Wärme spüren – das ist besonders wichtig bei der Nahrungsaufnahme! Deine Lippen schützen Dich vor dem Verbrennen mit zu warmen Speisen oder Getränken.

Sexualität

Die zahlreichen Nervenendigungen sind natürlich auch noch für andere Dinge gut – und zwar sinnliche Momente! Volle, gepflegte, runde Lippen gelten als erotisches Symbol und gehören in vielen Kulturen zum Schönheitsideal der Frau.
Und mal abgesehen von der Optik… Ohne Deine Lippen könntest Du nicht küssen. Außerdem stellen sie eine erogene Zone und vermitteln sexuelle Erregbarkeit.

Herkömmliche Lippenpflege – Artikel können gefährlich sein

Du kennst es bestimmt auch, das angenehm weiche Gefühl, nachdem Du einen Lippenpflegestift aufgetragen hast.

Allerdings stehen herkömmliche Produkte im Verdacht, schädlich zu sein und Dich krank zu machen. Schuld daran ist der Inhaltsstoff „Mineralöl“, der auch in vielen anderen Beauty-Produkten verwendet wird.

eigene Kosmetikherstellung mit NaturheilstoffenMineralöl bzw. Paraffin ist alles andere als harmlos: Es dichtet die Haut ab und hindert sie am Atmen. Außerdem können sich laut „Stiftung Warentest“ die in der Mineralölbasis enthaltenen aromatischen Kohlenwasserstoffe („Mineral Oil Aromatic Hydrocarbons“, kurz MOAH) und gesättigten Kohlenwasserstoffe („Mineral Oil Saturated Hydrocarbons“, kurz MOSH) sich in unserem Körper anlagern. Die Substanzen stehen im Verdacht, krebserregend und sogar erbgutverändernd zu wirken.
Die Kosmetikindustrie nutzt Mineralöle in ihren Produkten, weil sie zum einen günstig sind, sie lange haltbar machen und keine Allergien verursachen. Trotz der Risikobewertung der „Stiftung Warentest“ ist der Einsatz von Mineralölen bis jetzt immer noch nicht verboten. Das Gegenargument lautet: Wenn die Substanzen über die Lippen vom Körper aufgenommen werden, gelten sie als unbedenklich. Dies teilt auch das Bundesinstitut für Risikobewertung mit.

Aber selbst wenn die Substanzen nur auf die Haut aufgetragen werden und dadurch nicht sofort eine Gefahr entsteht, so können diese Wirkstoffe beim Essen, Trinken oder Lippen ablecken in den Körper gelangen und so möglicherweise die Gesundheit schädigen.
Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, solltest Du Pflegeprodukte, die in den Inhaltsstoffen folgende Bezeichnung aufführen, nicht kaufen:
Cera Microcristallina, Mineral Oil, Petrolatum, Paraffinum, Paraffinum Liquidum oder Petrolatum.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhältst Du in unserem Blog-Artikel: „Schädliche Inhaltsstoffe in der Kosmetik“

Lippenpflege selbst machen: 10 Rezepte mit natürlichen Zutaten

Natürliche Öle stellen eine wunderbare Basis dar, um daraus effektive und gesunde Lippenpflege zu machen. Das sind unsere zehn DIY-Ideen:

1. Rezept für Lippenpflege mit Arganöl und Honig

Gib 50 Milliliter Arganöl, einen Teelöffel Honig sowie fünf Gramm Bienenwachs aus der Apotheke in einen kleinen Topf und erwärme die Produkte langsam unter ständigem Rühren, bis sie geschmolzen sind. Wenn Du magst, kannst Du der Mischung noch einen Tropfen ätherisches Öl (z. B. Pfefferminzöl) zugeben. Nun füllst Du den Sud in ein Döschen ab und lässt ihn erkalten. Im Kühlschrank hält sich Deine selbstgemachte Arganöl-Lippenpflege 1-2 Monate.

2. Rezept für Lippenpflege mit Mandelöl und Jojobaöl

Erwärme fünf Milliliter Mandelöl, fünf Milliliter Jojobaöl und fünf Gramm Bienenwachs sanft über einem Wasserbad. Füge nun zehn Gramm Sheabutter hinzu. Verrühre den Balsam zu einer gleichmäßigen Masse. Fülle die Mischung in ein Döschen ab und lass‘ sie abkühlen.

3. Rezept für Lippenbalsam mit Kokosöl

Über einem warmen Wasserbad erhitzt Du unter Rühren sanft 20 Gramm Bienenwachs, 20 Milliliter Kokosöl und 20 Gramm Sheabutter. Wenn eine gleichmäßige Masse entstanden ist, füllst Du sie in Döschen ab und stellst sie zum Aushärten in den Kühlschrank. Danach reicht eine Aufbewahrung bei Zimmertemperatur.

4. Rezept für Lippenpflege mit Jojobaöl und Olivenöl

Fülle zehn Milliliter Olivenöl, zehn Milliliter Jojobaöl und zehn Gramm Sheabutter in eine Schüssel und erhitze die Zutaten in einem Wasserbad. Gib einen Teelöffel Honig und zwei Tropfen ätherisches Öl (z. B. Pfefferminzöl, Zitronenöl oder Mandarinenöl) hinzu. Verrühre alles sorgfältig, fülle es in kleine Döschen ab und lass die Masse im Kühlschrank erkalten.Lippenbalsam aus Honig auf Tisch stehend

5. Rezept für schimmerndes Lipgloss mit Mandelöl und Jojobaöl

Erhitze einen Esslöffel Mandelöl sowie einen Esslöffel Jojobaöl sanft über einem warmen Wasserbad und füge dann einen Esslöffel Sheabutter hinzu. Damit ein zartrosa schimmernder Lipgloss entsteht, rührst Du einen Messlöffel Perlglanz-Pigmente unter oder löst den Rest Deines Lieblingslippenstifts in der Masse auf. Fülle die Masse in ein Döschen ab und lass‘ es im Kühlschrank erkalten.

6. Rezept für Lippenbalsam für rissige Lippen mit Jojobaöl

Du brauchst wieder ein warmes Wasserbad. Erwärme darin zehn Milliliter Jojobaöl, zehn Milliliter Mandelöl, zehn Gramm Bienenwachs und einen Teelöffel beruhigendes Calendulaöl. Rühre dann zehn Gramm Sheabutter unter. Für einen zusätzlichen Heilimpuls fügst Du der Masse noch fünf Tropfen Kamille bei. Fülle die Mischung in Döschen ab und lasse sie im Kühlschrank erkalten.

7. Rezept für Lippenpflege mit Mandelöl und Vitamin E

In einem Wasserbad erwärmst Du 20 Milliliter Mandelöl, zehn Gramm Bienenwachs und zehn Gramm Kakaobutter. Mische einen Teelöffel Honig und drei Tropfen eines ätherischen Öls Deiner Wahl bei. Steche zwei Kapseln Vitamin E auf (natürliches Tocotrienol) und lasse den Inhalt auf die Masse rieseln. Verrühre die Zutaten sorgfältig und fülle die Mischung in kleine Döschen ab. Stelle sie in den Kühlschrank zum Erkalten.

8. Rezept für Lippenbalsam mit Jojobaöl und Karottensamenöl

Bringe zehn Gramm Bienenwachs mit 20 Gramm Sheabutter über einem Wasserbad zum Schmelzen. Rühre dann zehn Milliliter Karottensamenöl und zehn Milliliter Jojobaöl unter. Fülle die Masse in Cremedöschen ab und lasse sie im Kühlschrank abkühlen.

9. Rezept für Lippenpflege gegen Herpes mit Jojobaöl, Kokosöl und Mandelöl

Erwärme einen Esslöffel Mandelöl, einen Esslöffel Kokosöl, einen Esslöffel Bienenwachs, einen halben Esslöffel Sheabutter, einen Tropfen ätherisches Zitronenmelissenöl und einen Tropfen Teebaumöl in einem Wasserbad bis sich eine gleichmäßige Flüssigkeit gebildet hat. Rühre gut um und fülle die Masse in Döschen ab, lasse sie im Kühlschrank aushärten. Wenn Du Deinen Herpes damit behandelst, trage den Balsam stets mit einem frischen Wattestäbchen auf, um den Erreger nicht in die Pflege zu bringen und von dort aus weiterzuverbreiten.

10. Rezept für vegane Lippenpflege mit Rizinusöl

Erwärme zehn Milliliter Rizinusöl, fünf Milliliter Mandelöl und fünf Milliliter Jojobaöl mit zehn Gramm Beerenwachs über einem Wasserbad. Achtung: Beerenwachs schmilzt schon bei 52 Grad, lass‘ das Wasser also nicht kochen! Füge zehn Gramm Sheabutter hinzu, verrühre die Zutaten gut. Fülle nun alles in kleine Döschen ab und stelle Deine Lippenpflege zum Abkühlen in den Kühlschrank.

Wenn Du diese Lippenpflege regelmäßig anwendest, wirst Du eine wunderschöne Haut, die zum Küssen einlädt, bekommen! Wir wünschen Dir viel Spaß beim Ausprobieren. Hast du eigene Rezepte? Schreibe Sie uns gerne in das Kommentar.

Stephanies Tipp:

Die Rezepte sind meist für mehrere Döschen Lippenpflege ausgelegt. So viel kannst du wahrscheinlich selbst in kurzer Zeit gar nicht aufbrauchen – daher eignen sie sich wunderbar als liebevoll selbstgemachtes Geschenk oder Mitbringsel für deine Mama oder die beste Freundin.

Ein weiterer Tipp zur Ergänzung Deiner Lippenpflege: Regelmäßige Gesichtsgymnastik! Diese Übung soll den Lippen Volumen geben und kleine Lippenfältchen glätten. Drücke deine Lippen ganz fest zusammen und spanne zusätzlich noch deine Nasenflügel an. Glätte dabei mit den Händen Sanft die Haut. Halte die Spannung für 10 Sekunden, lass locker und wiederhole die Übung noch drei Mal.

WAS SAGST DU DAZU?

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

WAS SAGST DU DAZU?

Beitragskommentare

    • Hallo Manuela,

      …wir kriegen das Lied auch nicht mehr aus unseren Köpfen:-)

      Weiterhin viel Spaß an natürlicher Pflege!

      Viele liebe Grüße
      Dein Satin Naturel Team