Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist momentan leer.

Zurück zum Shop

Möglichkeiten der Faltenbehandlung: Schönheitsmedizin vs. natürliche Öle

by Satin Naturel |

Wenn Du Dir Hollywood-Schönheiten, Models und andere VIPs ansiehst, denkst Du Dir vielleicht oft: „Wow, was schauen die aber jung und frisch aus!“
Meistens haben sie nachgeholfen bzw. nachhelfen lassen. Ab einem Alter von etwa 30 Jahren zeigt die Haut die ersten Zeichen des natürlichen … nenne es mal ... Reifeprozesses. Je nach Veranlagung, Lebensstil, bestimmten Einflüssen wie Sonne und natürlich auch Pflege prägen sich Falten schneller oder langsamer aus.

Nun gibt es mittlerweile viele Mittel auf dem Markt, die eine Linderung der Falten versprechen. Sie reichen von Operationen über kleine Behandlungen per Spritze bis hin zu Kosmetika. Welche Maßnahmen die Ästhetisch-Plastische Chirurgie bietet und wie natürliche Öle da mithalten können, das erklären wir Dir in diesem Artikel.

 

Facelifting, Botox & Co.: Was bieten Dir medizinische Schönheitsbehandlungen?

Als allererstes zeigen wir Dir, welche Behandlungen bei speziell ausgebildeten Ästhetisch-Plastischen Chirurgen durchführen lassen kannst. Sei gewarnt: Falls Du eine derartige Behandlung in Betracht ziehst, achte darauf, dass Du sie bei einem vertrauenswürdigen, erfahrenen Arzt mit entsprechender Weiterbildung machen lässt. Ansonsten kann das nämlich ganz schön in die Hose gehen…

- Facelifting

    Ein Facelifting ist eine Operation. Hierbei werden die Falten bekämpft und abgesunkenes Gewebe im Gesicht deutlich gestrafft. Es gibt verschiedene Arten von Faceliftings, die je nach Befund zur Anwendung kommen. Die Methode hängt also davon ab, welcher Gesichtsbereich besonders stark von den Alterserscheinungen betroffen ist: Soll der gesamte Gesichtsbereich gestrafft werden, greift man zum Full-Facelifting. Das sog. Mid-Facelifting wird nur an der Wangenpartie durchgeführt. Dann gibt es noch das Hals- oder Stirnlifting. Hier ist der Name Programm. Mithilfe all dieser Eingriffe kann dem Gesicht ein frischer, erholter und jugendlicher Ausdruck zurückgegeben werden.

    - Fadenlifting

      Als eine Art Light-Variante eines Liftings ist das sog. Fadenlifting zu verstehen. Diese Methode funktioniert komplett ohne Skalpell. In einem schmerzlosen Verfahren wird dem Patienten mit einer speziellen Micro-Nadel speziell entwickelte Fäden an bestimmten Stellen des Gesichts eingebracht. Die Fäden enthalten kleine Haken zur Verankerung, so lässt sich das erschlaffte Gesichtsgewebe spannen. Diese Fäden sind nicht aus Wolle oder dergleichen, sie bestehen aus Polymilchsäure, einem komplexen Zucker, dessen Grundsubstanz natürlichen Ursprungs ist. Die Polymilchsäure regt die Neubildung von Gewebe an. Durch die Wirkung der Fäden im Gesicht wird unter der Haut neues Hautgewebe aufgebaut, wodurch sich die Kontur strafft. Die Fäden werden im Laufe der Zeit vom Körper durch Kollagen ersetzt – und somit entsteht ein neues, natürliches Stützgerüst. Das Ergebnis: Die Haut sieht straff, vital und verjüngt aus.

      - Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

        Hyaluronsäure gehört von Natur aus zum menschlichen Organismus. Sie besteht aus komplizierten Zuckermolekülen und hat eine außerordentliche Eigenschaft: Hyaluronsäure kann große Mengen Wasser binden. Auf diese Weise füllt sie die Zwischenräume zwischen den Gewebefasern auf, macht die Haut prall und elastisch. Allerdings baut sich der Stoff in der Haut immer mehr ab, je älter Du wirst. Statistisch gesehen enthält Deine Haut nur noch die Hälfte der ursprünglichen Masse an Hyaluronsäure, wenn Du 50 Jahre alt bist.
        Soweit zur kurzen Einführung. Die Ästhetische Medizin hat lange nachgedacht, wie dieser Effekt gemildert werden kann. So hat die die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure entwickelt. Und das passiert nach dem Grundsatz: Wird der Wirkstoff mit einer feinen Nadel unter bestimmte Hautfalten gespritzt, so können diese aufgepolstert werden. Am besten wirkt die Behandlung bei Naso-Labialfalten, Lippenfältchen, Krähenfüßen, Stirnfalten und Knitterfältchen am Dekolletee. Ein weitere Vorteil: Durch die Unterspritzung mit Hyaluronsäure können Narben optisch verbessert werden. Ein Nachteil: Die Effekte der Behandlung wirken nicht „ewig“ und müssen daher – falls gewünscht – immer wieder aufgefrischt werden.

        - Faltenbehandlung mit Botox

          Eine der bekanntesten Faltenbehandlungen stellt die Botox-Injektion dar. Um Falten zu glätten, wird der Wirkstoff in die Gesichtsmuskel injiziert. Dort hemmt er die Muskelkontraktion oder unterbindet sie sogar. Das Resultat ist eine attraktive Glättung von mimischen Falten, die durch eben diese Muskelanspannungen entstehen. Stirnfalten, Lachfalten an der Seite der Augen, Zornesfalten zwischen des Augenbraucht oder Nasenfalten können so weggezaubert werden. Allerdings gilt auch hier: Der glättende Effekt hält nicht ewig.
          Übrigens wird Botox oft zu Unrecht verpönt: So ist es ein Irrglaube, dass Botox giftig ist. Es ist auch nicht gefährlich oder führt zu einer Abhängigkeit. Botox ist eine der am meisten untersuchten Substanzen der Ästhetischen Medizin. Alle Studien bisher untermauern und stützen seine Sicherheit. Die Muskeln werden auch nicht dauerhaft gelähmt, sondern nur entspannt. Auch vor dem typischen „Maskengesicht“ braucht niemand Angst zu haben: Nicht jede Behandlung mit dem Wirkstoff für zu einem unnatürlich starren Gesichtsausdruck. Das Resultat hängt stark von der Dosierung und der Erfahrung des Arztes ab.

          - Lipofilling: die Faltenunterspritzung mit Eigenfett

            Eine gleichermaßen unkomplizierte und effektive Methode, Falten unsichtbar zu machen, stellt das sog. Lipofilling dar. Hierzu wird dem Patienten z. B. an der Hüfte oder dem Bauch mit einer speziellen Kanüle etwas Fett entfernt. Man kann es sich vorstellen wie eine Mini-Fettabsaugung, allerdings mikro-invasiv und ohne einen einzigen Schnitt. Das Fett, das in einem Filtersystem aufgefangen wird, wird im Anschluss aufbereitet und in die Falten injiziert. Das Ergebnis ist dabei sofort sichtbar. Dieses Verfahren bietet gute Vorteile: Es können keine allergischen Reaktionen auftreten, da es sich um körpereigenes Material des Patienten handelt. Auch die Dauer des Ergebnisses ist erstaunlich: Die Verwendung der körpereigenen Zellen führt zum Wiedereinwachsen eines Großteils der implantierten Zellen in die neue Körperumgebung. Kollagen und Elastin bilden sich neu. Außerdem werden bei der Behandlung nicht nur körpereigene Fett-, sondern auch Stammzellen verpflanzt. Diese verbessern die Hautqualität erheblich. Nach drei Monaten verbleiben etwa 60 % des eingespritzten Volumens – und das dauerhaft. Dadurch ist ein regelmäßiges Nachspritzen nicht nötig. Und wenn, dann nur zur Optimierung der ersten Anwendung und weiteren Auffüllung.

            - Vampir-Lifting (PRP-Plasmatherapie)

              Die Naturheilkunde hat einen neuen Weg entdeckt, Falten zu glätten: mit plättchenreichem Plasma. Dazu wird dem Patienten Blut entnommen, welches dann mit dem speziellen Verfahren der sog. Plasmapherese aufbereitet wird. Das bedeutet, dass das Blut zentrifugiert wird. Es trennt sich und das für die Behandlung wichtige Plasma kann separiert werden. Darin ist eine starke Konzentration an Thrombozyten bzw. Wachstumsfaktoren (ursprüngliche Zellen, die sich zu fast jeder anderen „reifen“ Zelle weiterentwickeln können) zu finden. Und diese wirken sich sehr positiv auf die Zellerneuerung aus. Im PRP sind Wachstumsfaktoren enthalten, die u. a. das Zellwachstum und die Gefäßneubildung stimulieren. Daher kann das PRP zur Verjüngung und Zellregeneration verschiedenster Körpergewebe genutzt werden. Zu diesem Zweck werden die aktivierten Zellen in die Haut gespritzt und sorgen dann für Regeneration und Neubelebung. Im Gesicht kann das sog. Vampir-Lifting zur Faltenunterspritzung und zum Volumenaufbau genutzt werden.

              - Dermabrasion

                Klingt brutal, ist es aber nicht: Bei der Dermabrasion wird die oberste Hautschicht (also die Epidermis) auch mechanischem Wege abgeschliffen. Auf diese Weise lasse sich kleine Falten reduzieren, Altersflecken lindern sowie beschädigt Hautbereiche (z. B. mit Narben) optimieren. Durch diese Behandlung wird das Hautbild verfeinert und eine jugendliche, frische Ausstrahlung erzielt.

                 

                Alternative Faltenkiller: natürliche Öle bzw. Produkte

                Es gibt viele Gründe, die für eine der oben genannten Anwendungen sprechen (z. B. der deutlich sichtbare Vorher-Nachher-Effekt und ein ausgeprägtes Ergebnis), aber auch welche, die dagegen sprechen. So sind einige der Anwendungen ziemlich teuer und die Faltenmilderung ist auch nicht „für immer“. Und ganz klar: Sie sind alle mit zeitlichem Aufwand verbunden und mit einem Eingriff an der Haut (egal ob größer wie bei einem Facelifting oder kleiner wie bei einer Injektion).

                Ob Du es glaubst oder nicht: Naturkosmetik kann Dir auch helfen – gerade wenn Du Sorge hast, nach einem Beauty-Eingriff doch etwas künstlich auszusehen! Du brauchst nur etwas Geduld und musst die Öle regelmäßig anwenden – also an der Pflege dranbleiben.

                Darf ich vorstellen?
                Diese natürlichen Helfer steigen mit Dir in den Ring im Kampf gegen Falten:

                - Hyaluronsäure

                  Was Hyaluronsäure ist und was sie im Körper macht, weißt Du jetzt schon. Aber Du musst es Dir nicht unbedingt unter die Haut spritzen lassen. Wir von Satin Naturel haben für Dich ein innovatives und effektives Produkt entwickelt: unser Bio Hyaluronsäure Konzentrat! Es enthält eine hochqualitative hochdosierte Kombination aus niedermolekularer und hochmolekularer Hyaluronsäure, die zweifach wirkt: Sie bekämpft sofort Falten in der obersten Hautschicht und wirkt aber auch langfristig, da es bis in die tiefen Hautschichten gelangt. Die Basis ist reiner, pflegender und extrem feuchtigkeitsspendender Bio Aloe Vera Dicksaft. Auf Wasser wird also verzichtet, somit kann Dir eine 100 %iger Wirkstoff-Fülle garantiert werden.

                   

                  - Aloe Vera Gel

                    Aloe Vera hilft nicht nur bei Sonnenbrand oder Insektenstichen, sondern das Gel ist ein effektives Anti-Aging-Mittel. Es ist wissenschaftlich belegt, dass Aloe Vera die Regeneration der Haut fördert: Dabei wird die Kollagen- und Elastinfaser-Sythese erhöht. Dadurch erneuern sich die Zellen der Haut sechs- bis achtmal schneller! Das Resultat: Die Faltenbildung wird verzögert! Zudem ist es antioxidativ und bekämpft freie Radikale. Durch eine regelmäßige Nutzung wird die Durchblutung der Haut verbessert. Aloe Vera Gel schützt die Haut, strafft sie und festigt das Bindegewebe. Außerdem spendet es unglaublich viel Feuchtigkeit bis in die tiefen Hautschichten.

                    - Arganöl

                      Die Wirkung des goldenen Öls gegen Falten ist wissenschaftlich belegt: Es beschleunigt die Zellerneuerung und verjüngt durch seine vielen gesunden Nährstoffe das Hautbild. Außerdem unterstützt Arganöl die Stoffwechselprozesse der Haut, so können Schlacken leichter entsorgt werden. Zudem bekämpft das Öldurch seine antioxidativ wirkenden Inhaltsstoffe zellschädigende freie Radikale, die für eine vorzeitige Hautalterung und damit auch Faltenbildung zuständig sind. Was hilft noch gegen Falten? Ganz klar: Feuchtigkeit! Und die liefert Dir Arganöl en masse. Gleichzeitig wird die Haut aktiviert und besser durchblutet. Das war immer noch nicht alles: Das ÖL stärkt das Bindegewebe und trägt somit zur Straffung des Hautbilds bei.

                      - Jojobaöl

                        Dieses Öl ist voller guter Inhaltsstoffe: Der Vitamin-Mix aus C und E fördert eine schnelle Hautregeneration und hinterlässt eine feste und straffe Haut. Jojobaöl hydratisiert und glättet feine Linien. Sogar Altersflecken können damit verringert werden.
                        Für Personen, die den charakteristischen Geruch von hochwertigem Arganöl nicht mögen, ist Jojobaöl eine super Alternative.

                        - Mandelöl

                          Auch Mandelöl enthält tolle Vitamine, die der Haut dabei helfen, sich zu regenerieren und ihre Elastizität aufrecht zu erhalten. Das Öl kann Alterungsprozesse verzögern und somit die Faltenbildung reduzieren. Außerdem schützt es vor Schäden, die die UV-Strahlung verursacht.

                          - Kokosöl

                            Es riecht immer nach Urlaub, Strand und Meer: Kokosöl versetzt nicht nur in eine positive Stimmung, sondern es nährt die Haut. Außerdem fördert es die Produktion von Kollagen. So bleibt sie lange glatt und bestehende Falten werden sichtbar reduziert. Weiterhin wird sie mit einer grandiosen Mischung aus Vitaminen, Mineraltsoffen und Antioxidantien versorgt. Ganz nebenbei bekommt Deine Haut mit Kokosöl viel Feuchtigkeit.

                            - COMING SOON: das Bio Vitamin C Serum von Satin Naturel

                              Wir haben für Dich ein ganz besonderes Anti-Aging-Mittel kreiert: unser Bio Vitamin C Serum! Es enthält biologische und natürliche Inhaltsstoffe, die es zu einem effektivem Anti-Aging-Mittel machen. Das Serum wirkt intensiv gegen Hyperpigmentierung und macht müde Haut munter. Besonders ist die hohe Konzentration an Ascorbinsäure, dem am meisten erforschten und für sehr wirksam befundenen Vitamin C. Das Serum haben wir mit Hyaluronsäure und den Vitaminen B3 und E ergänzt. Das Vitamin B3 verbessert die Hautstruktur, indem es ihre Widerstandskraft stärkt. So ist die Haut gegen schädliche Umwelteinflüsse gewappnet. Zudem beschleunigt es die Hauterneuerung und kurbelt die Produktion von Bindegewebsfasern und natürlichen Hautfetten an. Vitamin E ist ein sehr guter Wirkstoff, um die Hautalterung aufzuhalten. Es ist wesentlich am Zellwachstum beteiligt, fördert die Hautstraffung und somit auch die Reduzierung von Falten. Ein weiterer Wirkstoff im Serum ist Ferulasäure, eine organische Verbindung, die in Pflanzen vorkommt. Sie reudziert feine Linien auf der Haut, hilft, ihre Elastizität und Spannkraft zu erhalten und repariert Schäden, die durch die UV-Strahlung entstanden sind. Im Übrigen verstärkt sie auch die Vitamine C und E in ihrer Wirksamkeit.

                              - COMING SOON: das Bio Retinol Serum von Satin Naturel

                                Auch unsere zweite Neuheit ist eine wahre Anti-Aging-Waffe: Das Bio Retinol Serum pflegt Gesicht, Hals und Dekolleté intensiv mit Hyaluronsäure, Bio Aloe Vera und hochdosiertem Vitamin E (das kennst Du schon) und A – auch Retinol genannt. Es ist für die Hautbildung von großer Bedeutung, denn es kann zur Glättung umweltbedingter Fältchen beitragen. Außerdem steigert es die Zellregeneration bzw. Produktion neuer Hautzellen und Hautelastizität. Außerdem enthält unser Serum Kamliienextrakt. Er wirkt antibakteriell und beruhigt gereizte Haut. Das Serum macht die Haut zart und ebenmäßig.

                                - COMING SOON: das Bio Vitamin ACE Serum von Satin Naturel

                                  Wenn Du gut aufgepasst hast, weißt Du, was die Vitamine ACE Tolles mit Deiner Haut machen. Wir haben sie in einem intensiv wirkenden Vitamin-Mix so kombiniert, dass sie die Haut vor umweltbedingter Hautalterung schützen und die Kollagen-Synthese unterstützen. Die antioxidative Wirkung ist legendär. Durch die Nutzung des Serums wird Deine Haut glatter und strahlt!

                                   

                                  Stephanies Tipp:

                                  Vor einiger Zeit haben wir schon mal einen Blog-Artikel über Falten veröffentlicht. Wenn Du wissen möchtest, wie sie entstehen, welche Faltenarten es gibt und wie Gesichtsgymnastik die Faltenbildung aufhalten kann, dann schaue doch einfach mal vorbei: „Falten: Wie sie entstehen und wie Du sie lindern kannst“
                                  https://satinnaturel.com/blogs/news/falten-entstehung-und-linderung/

                                  In diesem Artikel findest Du auch ein paar DIY-Ideen und Rezepte für Deine eigene Anti-Aging-Intensivpflege.

                                  Kommentare (0)

                                  Schreib' einen Kommentar