Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist momentan leer.

Zurück zum Shop

Geschenke-Tipps für den Valentinstag

by Satin Naturel |

Auch bei uns ist der 14. Februar ein wichtiger Tag für Verliebte geworden. Paare beschenken sich gegenseitig mit kleineren oder größeren Aufmerksamkeiten. Dabei will man aber nicht immer im 08-15-Bereich bleiben und einfach irgendetwas schenken, nur, damit man es getan hat. Daher haben wir hier ein paar Geschenkideen zusammengetragen, die abseits des Standards sind. Lasse Dich inspirieren!

 

Geschenke-Klassiker neu interpretiert

Blumen:

Natürlich ist es romantisch, eine Liebesbotschaft mit einer einzelnen Blume oder einem ganzen Strauß ausgedrückt zu bekommen. Doch leider halten auch die schönsten Blumen nicht für die Ewigkeit. Eine Alternativ ist beispielsweise eine „ewige Rose“. Hierbei handelt es sich um eine echte Rose, die konserviert wurde und so sehr lange Zeit haltbar ist. Erhältlich ist sie in verschiedenen Farben. Aber Achtung: Mit der Farbe der Rose sendest Du auch eine unterschwellige Botschaft, was Deine Gefühle angeht! Mehr dazu erfährst Du in unserem Blog-Artikel „Sag es mit Blumen: Botschaften für den Valentinstag“ (https://satinnaturel.com/blogs/news/sag-es-mit-blumen-botschaften-zum-valentinstag/ ). Ewige Rosen gibt es auch vergoldet bzw. mit Blattgoldüberzug.

Möglich sind auch Blumen in kosmetischer Form: In unseren Badekugeln und Badepralinen sind edle Blütenblätter enthalten – es gibt sie als Geschenkesets in unserem Onlineshop (https://satinnaturel.com/produkt-kategorie/geschenksets/ ).
Oder wie wäre es mit edlem Blütenöl? Unser Hagebuttenöl (Wildrosenöl) steckt voller pflegender Vitamine und ist eine schöne blumige Alternative zum klassischen Strauß.

Schokolade:

Schoko ist nicht nur Schoko – sie hat auch viel Kreatives an sich.
Mittlerweile sind die Möglichkeiten, die Shops im Internet bieten, ja schon fast unbegrenzt. Gib bei Google einfach mal ein: „kreative schokolade geschenke“ – so wirst Du schnell Anbieter finden, bei denen Du Pralinen, Tafeln und Schokofiguren personalisieren lassen kannst, indem Du Fotos darauf drucken lässt. Da wird Dein Partner Augen machen!

Schokolade hat aber auch etwas sehr Sinnliches an sich… es gibt sie nämlich auch als essbare Körpermalfarbe. Also ran an den Pinsel…

 

Erlebnisgeschenke

Eigentlich ist eines der schönsten Geschenke, Zeit zu zweit zu verbringen.
Es gibt viele Anbieter auf dem Markt, über die Du Aktionen buchen kannst, die nicht alltäglich sind. Darunter fallen z. B. spezielle Abendessen (Candle-Light-Dinner, Krimi-Dinner, Dinner in the dark…), Kuschelwochenenden oder spezielle Pärchen-Fotoshootings.

Möglich sind natürlich auch „abstraktere“ Themen, die nicht zwangsläufig etwas mit Romantik zu tun haben: Gin- oder Whiskey-Tastings, Geschenke mit ordentlich Action à la Fallschirmspringen, Canyoning oder Bodyflying sowie spezielle Workshops wie Bildhauerei, einem Jodelworkshop (inkl. Jodeldiplom à la Loriot) oder einem Bob Ross Malkurs.

 

Personalisierte Geschenke

Hoch im Kurs stehen personalisierte Geschenke mit Fotos (Leinwände oder andere Bilder, Puzzle, Tassen, Kissen etc.) oder Gravuren (Schlüsselanhänger, Stifte, Armbänder, Liebesschlösser, Partnerringe, Ketten, Feuerzeuge…).

 

Erotische Geschenke

Natürlich hat der Valentinstag auch etwas mit „Gefühlen untenrum“ zu tun. Denkbar sind hier Sexspielzeuge oder ein Gutschein für einen Sex-Shop (zum gemeinsamen Aussuchen und Einlösen), erotische Kartenspiele, ein Kama-Poker-Set sowie Spiele mit erotischen Aufgaben.

Wer den Extra-Kick sucht, für den sind vielleicht Rollenspiele etwas. Kostüme gibt es hierfür ja genug…

Sich gemeinsam etwas Lustvolles anzusehen, ist auch eine Idee, die gut zum Valentinstag passt. Filme mit erotischen Inhalten gibt es wie Sand am Meer!

 

Low Budget Geschenke

Nicht jeder hat einen vollen Geldbeutel zur Verfügung oder hält so viel vom Valentinstag, dass er viel Kohle investieren möchte.

Auch Kleinigkeiten können große Freude bringen: Hast Du schon mal einen guten, altmodischen Liebesbrief bekommen? Schöne Worte handschriftlich auf ein hochwertiges Blatt Papier gebracht, werden ihre Wirkung sicherlich nicht verfehlen.

Süße oder herzhafte Snacks in Herzform lassen Herzen höher schlagen!

 

Wellness-Geschenke

Thermen-Ausflug

Wann warst Du denn mit Deinem Partner das letzte Mal in einer Therme? Dort lässt es sich wunderbar plantschen und gemeinsam entspannen. Wer Sauna mag, hat zu zweit noch mehr davon – denn man teilt die Zeit. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch das ein oder andere Wellness-Angebot buchen – eine schöne Massage oder ein gemeinsames Rasul-Bad. Hierbei werden die einzelnen Körperpartien mit unterschiedlichen Pflegeschlämmen bestrichen, die ähnlich wie ein Peeling wirken (kann man übrigens wunderbar gegenseitig machen). Da ihr euch dabei in einem Kräuterdunstraum (einer Art leichten Dampfbad) befindet, wird euer Körper sanft erwärmt. Die Behandlung führt zu einer besseren Durchblutung der Haut, das Gewebe wird gefestigt und entschlackt, außerdem wird der Stoffwechsel angeregt.

 

Gemeinsames Bad und Partnermassage

„Wellnessen“ könnt ihr aber auch Zuhause – mit Naturkosmetik-Produkten von Satin Naturel!
Anfangen könnt ihr mit einem gemeinsamen Bad mit den Badepralinen „Sweet Love“ (auf Onlineshop verlinken). Jetzt ist euer Körper schön erwärmt und ihr könnt euch gegenseitig massieren. Nutzt dafür z. B. Mandelöl (auf Onlineshop verlinken). Es pflegt die Haut und zieht nur langsam ein, weswegen es langanhaltende Gleiteigenschaften gewährleistet – für eine ungestoppten Massagespaß! Übrigens könnt ihr diese Massage auch in eine erotische Massage verwandeln… spezielle Techniken dazu findet ihr im Internet ;-)!

 

DIY-Kosmetik-Geschenke mit natürlichen Zutaten

Love is in the care! Toll zu verschenken sind liebevoll selbstgemachte Kosmetikprodukte.
All unsere natürlichen Öle eignen sich dazu, auch länger anhaltende Pflegeartikel herzustellen. Vielfältige Ideen dazu findest Du auf unserer Rezepte-Seite. (https://satinnaturel.com/blogs/news/rezepte/ )

 

 

Stephanies Tipp

Wo wir doch vorhin bei Erlebnisgeschenken waren… vergangenes Jahr habe ich selbst an einem bestimmten Workshop teilnehmen dürfen: „Parfum selber machen“ hieß der Titel. Es war ein Geschenk zu einem Junggesellinnenabschied, aber ich persönlich finde, dass es auch zu vielen anderen Anlässen – wie eben Valentinstag – gut passt.

Der Workshop bestand aus zwei Teilen: Theorie und Praxis. In der Theorie lernten wir viel über die Entstehung, Geschichte und Arten von Parfums, über Inhaltsstoffe und wo sie herkommen. Im Praxis-Teil durften wir selbst Nase und Hand anlegen. Wir lernten verschiedene Duftnoten kennen und erfuhren, wie diese kombiniert werden können. Jeder durfte sein eigenes Parfum designen und kreieren. Es wurde in einen Flacon gefüllt und wir durften es mitnehmen. Das Rezept dafür wurde in einer Datenbank gespeichert – wenn man es also aufgebraucht hat und nochmals haben möchte, ist es kein Problem, es nachzukaufen.
Sehr zu empfehlen!

Kommentare (0)

Schreib' einen Kommentar