1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bewertungen: 11, Durchschnitt: 4,27 von 5)
Loading...

„Alles hat ein Ende, nur mein Haar hat drei.“
Ups – wenn Du so über deine wallende Mähne sprechen kannst, solltest Du mal wieder einen Termin bei Deinem Friseur für einen Splissschnitt vereinbaren. Und damit das Deinem Haar nicht mehr so schnell passiert, kannst Du mit einer reichhaltigen und dabei ganz natürlichen Pflege vorbeugen! Die Rede ist von Arganöl, das nicht nur Splissfreiheit, sondern auch starkes, glänzendes, stressfreies Haar ohne Verknotungen garantiert. Durch regelmäßige Pflege mit Arganöl bekommst Du mehr Volumen und Dein Haarwachstum wird unterstützt.

Was ist Arganöl?

Arganöl wird aus der Frucht des Arganbaums gewonnen, der heute hauptsächlich im südwestlichen Marokko vorkommt. Alle zwei Jahre bildet er Früchte aus, die gelbgrün gefärbt und etwa so groß wie eine Dattel sind. Im Fruchtfleisch eingebettet, finden sich drei haselnussgroße Kerne, in der sich wiederum jeweils eine Nuss in der Größe eines Sonnenblumenkerns befindet. Daraus wird das Arganöl gepresst. Arganöl in Fläschchen als Haarpflegemittel

Ein ausgewachsener Arganbaum bringt rund 30 kg Früchte, woraus gerade mal ein einziger Liter des wertvollen Öls gewonnen werden kann.
Arganöl ist reich an Tocopherol, eine Form von Vitamin E, welches die Sauerstoffversorgung im Gewebe verbessert. Weiterhin stellt es die wichtigste fettlösliche Antioxidans dar und dient damit dem Schutz der Zellwände und Membranen vor den negativen und zerstörerischen Auswirkungen freier Radikale z. B. durch Sonneneinstrahlung, Ozon, einem erhöhten Alkoholkonsum oder Stress. Freie Radikale können mit der DNA der Hautzellen reagieren, das Bindegewebe schädigen und eine vorzeitige Hautalterung sowie die Entstehung von Schäden an inneren Organen fördern. Diese Schutz-Wirkung wird durch Polyphenole verstärkt, die zudem eine entzündungshemmende und krebsvorbeugende Wirkung haben. Arganöl besteht zudem zu einem hohen Teil aus ungesättigten Fettsäuren, die dem Körper als Bestandteil der Zellmembranen dienen und dafür sorgen, dass diese flexibel und durchlässig bleiben. Phystosterine wirken anregend auf die Zellen, Flavonoide haben antibakterielle und antivirale Eigenschaften. Arganöl hilft der Hautregeneration, spendet extrem viel Feuchtigkeit, wirkt beruhigend auf die Haut, regt das Wachstum neuer Hautzellen an und beugt frühzeitiger Faltenbildung vor (Anti-Aging).

Weitere Infos zu Arganöl erhältst Du in unserem Blog-Beitrag: „Arganöl: Exklusive Pflege für Haut, Haare, Nägel und Wimpern“

Arganöl als Haarpflege

Das gesunde und wirkungsvolle Arganöl wird heute sowohl in der Küche als auch in Medizin und Kosmetik genutzt. Vielversprechend ist es auch in der Haarpflege – und das aus gutem Grund!

Das Öl ist ein natürliches Pflegemittel, das zum einen auf das Haar selbst, zum anderen auf die Kopfhaut und Haarwurzeln wirkt:

Kräftigung der Haare

Durch die regelmäßige Anwendung von Arganöl werden dem Haar wichtige Nährstoffe zugeführt, die für einen gesunden und üppigen Haarwuchs notwendig sind. Das oben erwähnte Tocopherol (Vitamin E) beispielsweise sowie die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe geben dem Haar, was es braucht, um sich vor schädlichen Umwelteinflüssen und gegen starke UV-Strahlung zu schützen.

junge Frau wäscht sich Haare mit ArganölGegen Haarausfall: Regt das Haarwachstum an

Wird das Arganöl in die Kopfhaut einmassiert, so sorgt es für eine verbesserte Durchblutung und eine damit einhergehende bessere Nährstoffversorgung an den Haarwurzeln. Ähnlich wie beim Düngen von Pflanzen, wird hiermit ein gesundes und üppiges Haarwachstum gefördert.
So kann Arganöl auch bei nicht erblich bedingten Haarausfall infolge von z. B. Stoffwechselerkrankungen (bspw. der Schilddrüse), Nebenwirkungen von Medikamenten, Hormonverschiebungen, Stress, Nährstoffmangel durch einseitige Ernährung oder Verwertungsstörungen im Darm oder auch Infektionskrankheiten helfen. Außerdem werden dünne Haare mit der Zeit voluminöser.

Hilfe bei trockenen und brüchigen Haaren

Gerade längeres, gefärbtes bzw. blondiertes oder dauergewelltes Haar ist stark strapaziert. Häufig werden die Spitzen spröde, es kommt zu Spliss, das Haar sieht farblos und zerzaust aus. Du kannst Deinen Haaren helfen, indem Du pures Arganöl in das trockene Haar einarbeitest. Die Behandlung glättet raue Haarspitzem und schützt das Haar. Außerdem sorgt das Öl so für leichtere Kämmbarkeit – besonders auch bei krausem und extrem lockigem Haar.

Gegen Schuppen und trockene Kopfhaut

Juckenede, trockene Kopfhaut kann sehr unangenehm sein und z. B. durch Beautyprodukte, die Du nicht verträgst, Heizungsluft im Winter, Stress oder hormonelle Veränderungen verursacht werden.
Gegen Schuppen bzw. trockene Kopfhaut kannst Du ganz einfach mit purem Arganöl vorgehen, indem Du es ein- bis zweimal pro Woche auf die betroffenen Stellen aufträgst und einmassierst. Das Öl dringt schnell in die Haut ein und hinterlässt keine fettigen Spuren. Durch die heilenden Wirkstoffe wird die gestresste Kopfhaut beruhigt und kann sich regenerieren. Schon bald verbessert sich Durchblutung der Haut, Feuchtigkeit kann besser gespeichert werden.

Als Hitzeschutz vor Benutzung eines Glätteisens

Das Tocopherol im Arganöl bewirkt einen Hitzeschutz. Daher kannst Du Arganöl optimal als Schutz vor Austrocknung und Überstrapazieren der Haare benutzen, wenn Du häufig ein Glätteisen benutzt. Wende es vor dem Glätten an.

Erfahrungen unserer Testerinnen mit dem Satin Naturel Arganöl

Verschiedene Junge Frauen welche in Kamera gucken

Via Social Media haben wir vor einiger Zeit einen Aufruf gestartet, wer die Wirkung unseres Arganöls auf seine Haare testen möchte.

Was unsere Damen über Nutzung und Einfluss von Arganöl auf ihre Mähne berichten, kannst Du im Folgenden lesen.

Übrigens: Wir planen immer mal wieder derartige Testaktionen. Folge uns gerne auf Facebook und Instagram, um über derartige Aufrufe informiert zu sein. Vielleicht bist Du bald eine der glücklichen Testerinnen!

Jenny:
“In nur vier Wochen sind meine Haare deutlich gewachsen!”

vorher nachher test arganöl für die haare jenny

“Das tolle Fair Trade Arganöl von Satin Naturel ist für mich ein absolutes Zaubermittel. Zwischen den beiden Fotos liegen nur vier Wochen und man sieht einen deutlichen Unterschied. Ich habe meine Kopfhaut täglich mit einer Pipette voll Öl versorgt und dieses sanft einmassiert. Ebenfalls habe ich etwas Arganöl in meine Spitzen gegeben. Meine Haare sind deutlich gewachsen und sehr viel gesünder als zuvor. Das Arganöl nährt Haare, Nägel und die Haut optimal, versorgt sie mit Vitamin E und Antioxidantien.”

Simone:
„Mit dem Arganöl konnte ich meine Haare kräftigen und habe keine Schuppen mehr!“

vorher nachher test arganöl für die haare simone 1vorher nachher test arganöl für die haare simone 2vorher nachher test arganöl für die haare simone 3

„Vor kurzem habe ich das Satin Naturel Bio Arganöl zum Testen erhalten und möchte heute über meine Erfahrungen berichten. Optisch ist die Verpackung sowie die Flasche sehr ansprechend. Die zwei mitgelieferten Dosierhilfen Pipette und Sprühaufsatz finde ich super, sie machen das Portionieren und auftragen wirklich sehr einfach. Der Geruch ist sehr nussig und nicht ganz so mein Fall – aber Hauptsache, das Öl wirkt positiv!

Ich habe dünnes, schuppiges, kraftloses, plattes Haar. Mittlerweile verliere ich leider auch etwas mehr Haare, was evtl. auch am Alter liegen kann. Mit fast 40 Jahren ändert sich im Körper ja doch einiges, aber aus medizinischer Sicht ist bei mir alles in Ordnung.
Das Öl habe ich alle drei Tage auf meine Haare aufgetragen, schön einmassiert und meinen Kopf für 30 Minuten in ein warmes Handtuch eingewickelt. Im Anschluss habe ich meine Haare normal gewaschen und frisiert. Natürlich braucht es einige Zeit bis man eine Veränderung bemerkt. Im Laufe der 14-tägigen Testphase konnte ich feststellen, dass ich das Schuppenproblem gar nicht mehr habe. Das Haar fühlt sich gesund und auch etwas kräftiger an. Es hat einen natürlichen Glanz bekommen und an Geschmeidigkeit gewonnen. Haare verliere ich teilweise noch immer, aber dafür sind die 14 Tage vielleicht einfach zu kurz.
Parallel habe ich das Arganöl auch auf trockene Hautstellen im Gesicht aufgetragen, welche ich generell an den Augenbrauen und den Lachfalten am Mundwinkel habe. Dazu habe ich nach der Gesichtsreinigung etwas Arganöl in den Handflächen verrieben und es in die betroffenen Partien einmassiert. Hier habe ich ein super positives Ergebnis erzielt. Die trockenen Stellen sind komplett weg.
Alles in allem hat mich das Öl überzeugt und ich würde sagen für schönes gesundes Haar nimmt man den gewöhnungsbedürftigen Geruch doch gerne in Kauf!“

Vanessa:
„Mein strohiges, lockiges Haar ist nun viel leichter zu bändigen und nicht mehr so trocken!“

vorher nachher test arganöl für die haare vanessa 1vorher nachher test arganöl für die haare vanessa 3

„Vor dem Test war ich etwas skeptisch, was Haar-Öl angeht, da keines bei mir bis jetzt etwas gebracht hat. Doch nach diesen 14 Tagen bin ich echt begeistert und habe Lust es weiter auf längere Zeit hin zu nutzen!

Vor der Anwendung des Arganöls war mein Haar strohig, krause und brüchig, wie das bei lockigem Haar so ist. Als das Öl bei mir zuhause ankam, musste ich es sofort testen! Ich habe es mit der Pipette angewendet, um es besser portionieren zu können. Jeden Abend habe ich einige Tropfen in die Hand gegeben, sie verrieben und in die Spitzen einmassiert. Am Anfang habe ich noch zu viel Öl benutzt, was aber kein Problem war, da mein Haar es bis zum Morgen aufgesogen hat. Nach ein paar Tagen hatte ich dann den Dreh raus, wie viele Tropfen mein Haar benötigt. Nach einer Woche hat sich mein Haar schon positiv in Sachen Strohigkeit verändert, es ist viel weicher geworden und war leichter zu bändigen.
Mein Fazit: Nach 14 Tagen täglicher Anwendung (es hat sich bei mir auf drei Tropfen Arganöl eingependelt) hat sich mein Haar richtig regeneriert. Es sind überhaupt keine weiß durchschimmernden splissigen Stellen mehr zu sehen. Meine Haare sind viel fester und gesünder – das kann jetzt auch gerne so bleiben!

Ich denke, mein Haar hat schon seit längerer Zeit nach einem guten Öl geschrien, nur war es wirklich schwer ein für mich passendes zu finden. Ich bin Satin Naturel sehr dankbar für das super Arganöl, das meine Haare verwöhnt und pflegt. Ich kann es allen Frauen, die Probleme mit ihren Haaren haben, wärmstens empfehlen!“

Stefanie:
„Das Arganöl hat meine strapazierten Haare sehr gut gepflegt!“

vorher nachher test arganöl für die haare stefanie 1vorher nachher test arganöl für die haare stefanie 2vorher nachher test arganöl für die haare stefanie 3

„Zunächst einmal war ich überaus angetan von dem Glasfläschchen. Dieses lässt kein Sonnenlicht durch, schützt somit das Öl vor schädlichen Einflüssen und ist gleichzeitig umweltfreundlich. Den Inhalt kann man entweder mit einer Glaspipette oder einem mitgelieferten Sprühkopf entnehmen. Da das Öl sehr ergiebig und flüssig ist, war es manchmal eine schwierige Angelegenheit, nicht zu viel in den Händen zu haben. Es reichen nur wenige Tropfen.

Vor einiger Zeit habe ich schon mal ein recht günstiges Arganöl gekauft und war sehr gespannt, wie dieses im Vergleich zu dem von Satin Naturel abschneiden würde. Was soll ich sagen – es lagen Welten dazwischen! Gute Öle erkannt man am leicht nussigen Geruch, ohne jedoch aufdringlich zu sein. Meine günstige Variante roch nach altem Stroh – so jedoch nicht das getestete Arganöl von Satin Naturel. Der Geruch war wesentlich leichter und verflog in kurzer Zeit. Das spricht eindeutig für ein qualitativ hochwertiges Produkt.

Nachdem ich 3 Wochen am Meer war, sahen meine Haare ziemlich strapaziert aus. Das war also eine gute Ausgangslage für den Test! Im Sommer habe ich generell Probleme mit einer trockenen Kopfhaut und Spliss.

Am besten klargekommen bin ich mit der Anwendung als Haarkur ein- bis zweimal pro Woche. Dazu habe ich meine Haare mit lauwarmen Wasser angefeuchtet und anschließend das Öl in die Kopfhaut, Haare und Haarspitzen einmassiert. Anschließend habe ich ein Handtuch um den Kopf gewickelt und das Ganze über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen habe ich die Haare wie gewohnt gewaschen. Normalerweise habe ich nach Öl-Kuren oftmals Reste in den Haaren. Hier jedoch war das absolut nicht der Fall. Auch im trockenen Zustand kann man das Arganöl in die Spitzen geben. Hier reichen bei mir schon ein bis zwei Tropfen, sonst sieht es schnell strähnig aus.

Die Beschaffenheit meiner strapazierten Haare ist durch das Arganöl definitiv besser geworden! Spliss kann auch das beste Öl der Welt nicht beseitigen, ohne die Spitzen ab und an zu schneiden, jedoch habe ich den Eindruck, dass die regelmäßige Anwendung die Neubildung hemmen kann. Hier muss man einfach etwas Geduld haben. Ich habe auch das Gefühl, dass meine Haare nach dem Trocknen mehr Volumen bekommen haben.

Ich kann das Arganöl jedem ans Herz legen! Die natürlichen Inhaltsstoffe, die leichte Anwendung und das Ergebnis haben mich einfach überzeugt. Ich werde das Öl nachkaufen.“

Saskia:
„Ich möchte das Arganöl in meiner täglichen Haar- und Hautpflegeroutine nicht mehr missen!“

vorher nachher test arganöl für die haare saskia 1vorher nachher test arganöl für die haare saskia 2vorher nachher test arganöl für die haare saskia 3

„Mir hat schon die Aufmachung des Bio Arganöls von Satin Naturel in der Violettglasflasche, die das Öl vor Licht schützt, gefallen. Außerdem finde ich gut, dass es vegan, tierversuchsfrei und Fair Trade ist.

Ich habe das Arganöl vielfältig angewendet: Vor dem Schlafengehen habe ich ein bis zwei Tropfen einmassiert, um es über Nacht mit Feuchtigkeit zu versorgen. Vor jedem Föhnen habe ich ein paar Tropfen in mein Haar gegeben, um es vor der Hitze zu schützen. Und einmal wöchentlich habe ich es für intensive Pflege von der Kopfhaut bis in die Spitzen aufgetragen und es mehrere Stunden oder über Nacht einwirken lassen. Danach habe ich es mit einem milden Shampoo und einer Spülung ausgewaschen. Das Öl macht die Haare super gut kämmbar, weich und glänzend.
Es hat einen nussigen Geruch, der mich leicht an Oliven erinnert, allerdings verfliegt dieser schnell und setzt sich nicht in den Haaren fest. Es ist sehr leicht, nicht klebrig und wird schnell vom Haar aufgenommen.
Ich bin sehr zufrieden! Man benötigt nur geringe Mengen. Das Öl ist somit sehr ergiebig, es macht das Haar sofort geschmeidig und verleiht einen wunderschönen Glanz, ohne das Haar zu beschweren. Nach längerer Anwendung habe ich festgestellt, dass mein Haar mehr Sprungkraft, Glanz und Geschmeidigkeit bekam.
Außerdem habe ich das Arganöl auch für meine Hände, Nägel und trockenen Hautpartien (vor allem meine Lippen) verwendet.
Nicht umsonst wird das Arganöl auch „Gold aus Marokko“ genannt, denn für die Haar- und Hautpflege ist es unglaublich wertvoll und vielseitig.
Ich würde das Bio Arganöl von Satin Naturel jederzeit nachkaufen und weiterempfehlen, da ich es in meiner täglichen Haar- und Hautpflegeroutine nicht mehr missen möchte.“

Bianca:
„Meine Haare sind viel geschmeidiger, haben einen tollen Glanz und lassen sich super durchkämmen!“

vorher nachher test arganöl für die haar bianca 2vorher nachher test arganöl für die haar bianca 3vorher nachher test arganöl für die haar bianca 1

„Ich muss ehrlicherweise zugeben, dass ich die Produkte von Satin Naturel noch gar nicht kannte. Also habe ich mich zuerst etwas über die Marke informiert. Dass alle Produkte ohne schädliche Zusatzstoffe produziert werden, dazu noch vegan und tierversuchsfrei, war mir auf Anhieb sympathisch.
Ich habe das Arganöl als Föhnschutz verwendet. Bei der ersten Anwendung habe ich eindeutig zu viel erwischt… bei dünnem Haar reichen schon zwei Tropfen auf der Pipette. Nach dem Föhnen ist das Haar ohne Ziepen kämmbar – bei langem Haar ist das wunderbar!

Außerdem habe ich das Öl vor der Haarwäsche auf die kompletten Haarlängen gegeben. Hier habe ich den mitgelieferten Sprühkopf verwendet, um es gleichmäßig und optimal zu verteilen. Danach habe ich es einmassiert und eine halbe Stunde einwirken lassen. Anschließend habe ich meine Haare ganz normal mit Shampoo gewaschen.
Ich finde das Öl einfach toll! Meine Haare sind viel geschmeidiger, haben einen sehr schönen Glanz und lassen sich super durchkämmen!

Auch für die Nägel, Lippen und trockene Haut ist dieses Öl perfekt geeignet, es spendet sehr viel Feuchtigkeit! Da man für die Anwendungen nur sehr wenig vom Produkt braucht, hält es auch über eine lange Zeit. Haltbarkeit ein Jahr nach Anbruch – bis dahin ist das Öl aufgebracht.

Mit der Pipette kann man auch seine bereits vorhandenen Körperpflegeprodukte  mit dem tollen Arganöl anreichern. Oder halt einfach pur verwenden.

Aus meiner Sicht absolut empfehlenswert! Ich bin froh die Produkte von Satin Naturel auf diesem Weg kennengelernt zu haben. Kosmetik ohne Zusatzstoffe finde ich einfach klasse. Ich werde mein Sortiment auf jeden Fall durch den Kauf weiterer Produkte ergänzen!“

Tanja
„Das Arganöl hat mein Leben bereichert. Mein fieses, juckendes Kopfhautekzem ist dadurch wesentlich besser geworden.“

vorher nachher test arganöl für die haar tanja 2vorher nachher test arganöl für die haar tanja 1

„Ich habe das Öl konstant über einen Zeitraum von zweieinhalb Wochen benutzt. Es wurde mir in einer sehr edlen Produktverpackung geliefert, so dass ich mir beim Eintreffen des Öls vorab erst einmal dachte, dass sich dieses wirklich hervorragend als Geschenk für meine Arbeitskollegin oder ein Familienmitglied verwenden ließe.
Aber bevor ich verschenke und empfehle, habe ich mich selbst von der Qualität des Arganöls überzeugt und bin sehr begeistert.
Ich leide schon seit Jahren unter einem fiesen Kopfhautekzem. Dieses beschert mir manchmal mehr, manchmal weniger Schwierigkeiten wie Juckreiz, Pusteln und trockene, empfindliche Kopfhaut. Kein Hautarzt konnte es bisher heilen, lediglich Linderung mit Kortison verschaffen.
Daher war ich äußerst gespannt, wie mein Kopfhautproblem auf das Arganöl reagieren würde. Seitdem ich es regelmäßig auf meine Kopfhaut träufele, geht es mir viel besser. Der Juckreiz hat abgenommen und es stellt sich ein entspannteres Gefühl ein. Die aufgekratzten Stellen bilden sich zurück und das Nachlassen des Juckreizes gibt mir ein ganz neues Lebensgefühl.
Super ist die mitgelieferte Pipette. Mit dieser kann ich das Öl gezielt und praktisch auf der Kopfhaut auftragen, ohne zu viel zu verwenden und klebrige, fettige Fingerspuren zu hinterlassen.
Nebenbei behandele ich auch meine Haare mit dem Öl. Sie fühlen sich seit der Verwendung viel geschmeidiger und schöner als vorher an. Ich habe eher trockene, glanzlose Haare, was auch durch das Färben bedingt ist. Sie fassen sich stumpf und leblos an. Das Arganöl gibt mir das angenehme Gefühl, wieder etwas mehr Glanz und Leben in meine Haare gebracht zu haben.
Ich verwende das Öl auch sehr gerne für meine eingerissene Nagelhaut. Meine Hände sind oftmals sehr trocken und unschön anzusehen. Auch hier hilft das Öl enorm und bringt mehr Geschmeidigkeit und Schönheit.
Ich werde die Benutzung des Öls auch weiterhin fortführen. Es ist sehr ergiebig, riecht angenehm mild nach Nüssen und hat mein Leben wirklich sehr bereichert.“

Heike
„Meine Haare sind viel weicher geworden und meine Kopfhaut juckt nicht mehr!“

vorher nachher test arganöl für die haar heike 1vorher nachher test arganöl für die haar heike 2vorher nachher test arganöl für die haar heike3

„Ich habe das Arganöl von Satin Naturel über einen Zeitraum von zwei Wochen getestet.

Die Spitzen sind meiner Haare sind weicher geworden, sie lassen sich morgens viel leichter durchkämmen. Meine Kopfhaut juckt nicht mehr, das Haar ist sehr geschmeidig, aber nicht ölig.

Weiterhin habe ich das Arganöl auch auf meinen Wimpern getestet. Auch sie sind viel weicher geworden und fallen nicht mehr so schnell aus.

Außerdem habe ich schon seit dem Kindesalter eine Verbrennung an der rechten Hand. Die Nagelhaut am rechten Zeigefinger reißt oft blutig ein und der Nagel wächst unschön. Seitdem ich das Arganöl verwende, ist die Nagelhaut wesentlich geschmeidiger und der Finger ist nicht mehr blutig gewesen.“

junge frau guckt sich ihr sprödes haar anRezepte für Haarpflege mit Arganöl

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist und das Arganöl auch gerne ausprobieren möchte, für den haben wir noch ein paar DIY-Ideen herausgesucht. Mit diesen Rezepten kannst Du Arganöl noch vielfältiger und abwechslungsreicher anwenden.

Rezept für Arganöl-Haarkur bei dünnem Haar

Studien belegen, dass Arganöl Haarausfall lindern und bei einer regelmäßigen Anwendung die Haarwurzeln stärken kann.
Für eine Extraportion Power für dünnes Haar mischst Du drei Löffel Arganöl, einen Löffel Rizinusöl und ein Eigelb miteinander und massierst die Haarkur in Dein handtuchtrockenes Haar ein. Ziehe eine Duschhaube auf oder umwickle Dein Haar mit Frischhaltefolie. Durch die Wärme kann die Kur noch intensiver wirken. Lass‘ das Ganze eine Stunde einwirken, spüle Dein Haar dann mit lauwarmen Wasser aus und wasche es mit einem milden Shampoo. Die Maske kannst Du einmal wöchentlich anwenden.

Rezept für Arganöl-Haarkur bei strapaziertem Haar

Wenn Du unter kraftlosem, strapaziertem und glanzlosen Haar leidest und es intensiv regenerieren willst, dann kann Dir folgende Haarkur helfen: Vermische drei Esslöffel Arganöl, zwei Esslöffel Schwarzkümmelöl, zwei Eigelb, einen halben Würfel Hefe und etwas frischgepressten Zitronensaft miteinander bis du eine schöne, gleichmäßige Textur erreichst. Achte darauf, die Hefe gut mit einer Gabel zu zerkleinern. Massiere das Ganze in Dein handtuchtrockenes Haar ein. Ziehe eine Duschhaube auf oder umwickle Dein Haar mit Frischhaltefolie. Die Einwirkzeit sollte auch hier eine Stunde betragen. Spüle Dein Haar dann mit lauwarmen Wasser aus und wasche es mit einem milden Shampoo. Für die besten Ergebnisse kannst Du diese Haarkur zweimal im Monat anwenden.

Rezept für Arganöl-Haarkur bei glanzlosem Haar

Zeit zu glänzen! Bist du der Meinung, Dein Haar ist zu trocken und stumpf? Mit dieser Haarmaske pflegst Du Deine Mähne intensiv und verleihst ihr eine Extraportion gesunden Glanz: Mische drei Esslöffel Arganöl, einen Esslöffel Rizinusöl, zwei Eigelb, drei Esslöffel Honig und einen Esslöffel frischgepressten Zitronensaft miteinander und massiere die Kur in Dein feuchtes Haar ein. Nutze eine Duschhaube oder Frischhaltefolie, um noch mehr Wärme zu erzeugen. So können die Inhaltsstoffe noch besser wirken. Nach einer Stunde spülst Du die Haarkur erst mit lauwarmen Wasser aus und wäschst Deine Haare anschließend mit einem milden Shampoo. Diese Kur kannst Du einmal die Woche anwenden.

Rezept für Arganöl-Haarkur bei gefärbtem Haar

Coloriertes Haar braucht eine spezielle Pflege, zum einen, damit die Farbe schön strahlt und lange hält, zum anderen um die Strapazen des Färbens gut zu überstehen.
Vermische drei Esslöffel Arganöl, einen Esslöffel Kokosöl, einen Esslöffel Brokkolisamenöl, zwei Esslöffel Honig und zwei Esslöffel Aloe Vera Gel miteinander. Sollte die Konsistenz zu flüssig sein, kannst Du noch etwas Conditioner dazugeben (achte stets darauf, Conditioner ohne Silikone zu verwenden!). Trage die Masse auf Dein angefeuchtetes Haar auf, umwickle es mit Frischhaltefolie oder setze eine Duschhaube auf. Nach einer Stunde Einwirkzeit spülst Du die Kur mit lauwarmem Wasser aus und wäschst Deine Haare mit einem milden Shampoo. Die Kur kannst Du zweimal im Monat, bei sehr strapaziertem Haar kannst Du sie auch einmal die Woche anwenden.

Hast Du weitere Rezepte und möchtest sie mit uns teilen? Dann schreibe sie gerne in das Kommentarfeld unter diesen Bericht oder schreibe sie mir in einer Mail an stephanie@satinnaturel.com !
Das darfst Du auch gerne machen, um mir Deine persönlichen Erfahrungen mit Arganöl zu schildern.

Stephanies Tipp:

Stöbert man in Internetforen, so findet man häufig Berichte von Nutzern, die sagen, ihr Haar sei schwer und strähnig von der Nutzung von Arganöl geworden. Das liegt meist daran, dass sie zu viel Öl genutzt haben. Für die Pflege z.B. von Haarspitzen reichen oft schon wenige Tropfen aus!
WAS SAGST DU DAZU?

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

WAS SAGST DU DAZU?

Beitragskommentare

  1. Hallo
    bei mir ist alles laut Arzt in Ordnung, aber trotzdem werden meine Haare immer weniger .
    hab alles durch , nun bin ich Unsicher, das Produkt nun echt helfen kann.
    LG Ivonne

    • Liebe Ivonne,
      Sehr schade, dass Dein Arzt Dir solche eine Nachricht gegeben hat! Leider können wir Dir keine medizinische Beratung geben, sondern können nur auf die Infos in dem Artikel verweisen. Unser Vorschlag: Melde Dich gerne bei unserem Newsletter an oder schaue auf unseren Social Media Kanälen um, dort bieten wir immer mal wieder tolle Angebote & Rabatte, sodass du etwas sparen kannst. Bis Samstag haben wir z.B. eine tolle Aktion! Dann kannst Du sogar etwas sparen und das Arganöl mal testen.
      Viele liebe Grüße
      Dein Satin Naturel Team

  2. Hallo, mich würde interessieren wie man das Öl am Besten anwendet….oder wann es am Besten einzieht ins Haar… Im nassen oder im trockenen Zustand?
    Leider kann ich darüber nicht viel finden… Das Öl habe ich bestellt und wenn es ankommt möchte ich es auch bestmöglichst anwenden……Gruß Dirk

    • Hallo Lespaul,

      vielen Dank für Deinen Kommentar.
      Es freut uns zu hören, dass Du Dich für unser Bio Arganöl entschieden hast.
      Bei SatinNaturel kannst Du Dir sicher sein, dass wir nur hochwertigste Rohstoffe verwenden, wenn immer es geht aus biologisch kontrolliertem Anbau und es so rein und unbehandelt wie möglich belassen. Unsere Produkte enthalten keinerlei Zusätze wie Parabene, Sulfate, Silikon, Mikroplastik etc. um Geruch, Konsistenz oder Haltbarkeit zu manipulieren.

      Zur Haarpflege…Zur Anwendung empfehlen wir nach oder vor der Haarwäsche (je nach Bevorzugung) lediglich 1-2 Tropfen in die Spitzen des Haares einzumassieren, zu viel kann das Haar ölig aussehen lassen, dazu verreibt man das Öl in den Handflächen und massiert damit die Haarspitzen.
      Das Arganöl eignet sich auch hervorragend für Haarmasken. Diese kannst Du nach Belieben einwirken lassen und anschließend auswaschen.
      Hier findest Du ein paar Rezepte zum Ausprobieren https://satinnaturel.com/arganoel/

      Zur Hautpflege…massiere nur wenige Tropfen in Deine noch etwas feuchte Haut.
      Weitere Ratschläge zur Anwendung findest Du hier https://satinnaturel.com/5-anwendungstipps-fur-arganoel/

      Stöbere einfach ein bisschen in unserem Blog herum, wo Du auch einen Suchbegriff eingeben kannst, wenn Du was Spezifisches finden möchtest.
      Wir hoffen, Dir hilft die Information.

      Viele liebe Grüße
      Dein Satin Naturel Team